Kirche St. Moritz | zu Naumburg (Saale)

Die Evangelische Kirchengemeinde Naumburg und der Förderverein Moritzkirche Naumburg e.V. heißen Sie herzlich willkommen in der Kirche St. Moritz. Wir feiern hier Gottesdienste und halten die Kirche im Sommer offen für stille Andacht, Besichtigung, Ausstellungen, Konzerte und kirchen- sowie kunstgeschichtliche Vorträge.

Image Description

Broschüre

Hier bieten wir Ihnen die Broschüre "Ein Rundgang" zum download an.

Download

Film zur | Moritzkirche

von DynamicSky 2017

VERANSTALTUNGEN | 2018

7. Mai - 15. Oktober 2018

Klosterlandschaft an Saale und Unstrut
Schloss, Schule, Museum – die Mauern einstiger Klöster werden heute in unterschiedlichster Weise mit Leben gefüllt. So wird erst auf den zweiten Blick deutlich, wie reich die Klosterlandschaft an Saale und Unstrut im Mittelalter einmal gewesen ist. Seit der Zeit der ottonischen Herrscher im 10. Jahrhundert entstanden hier nach und nach Niederlassungen der großen christlichen Orden. Schon damals fungierten die Klöster nicht nur als Orte von Glauben und Gebet.

Die Bedeutung dieser Klostergründungen für die Region um Saale und Unstrut wird im Zentrum der Ausstellung "WISSEN+Macht. Der heilige Benedikt und die Ottonen“ im Museum Kloster und Kaiserpfalz Memleben stehen. Zwischen dem 7. Mai und dem 15. Oktober 2018 werden hochkarätige Exponate die Geschichte der christlichen Pioniere im Land der Sachsen in den Mauern des ehemaligen Klosters Memleben lebendig machen.

 

Freitag, 23.03.18, 19:30 Uhr
ABSCHLUSS DES KREUZWEGES
Anschließend kleiner Imbiss

 

Sonntag, 22.04.18, 11.20 Uhr, 13.00 Uhr, 14.00 Uhr, 15.00 Uhr
5. WELTERBE-WANDERTAG
FÜHRUNGEN DURCH DIE MORITZKIRCHE

Im Zusammenarbeit mit dem Förderverein Welterbe an Saale und Unstrut e.V.
www.welterbeansaaleundunstrut.de
Flyer 5. Welterbe-Wandertag 2018

 

Freitag, 01.06.18, 14:00 Uhr
BEGINN „OFFENE KIRCHE“
15.00 Uhr
AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG „OTTONENLAND“
Tafelausstellung des Zentrums für Mittelalterausstellungen Magdeburg
Begrüßung: Dr. Gabriele Köster, Direktorin des Kulturhistorischen Museums Magdeburg
Einführung: Dr. Christina Link
www.mittelalterausstellungen.de
Flyer Ottonenland Sachsen-Anhalt

 

Sonntag, 10.06.18, 15:00 Uhr
„VON MÖNCHEN UND MINNESÄNGERN“
KONZERT MIT DEM MONTALBÂNE ENSEMBLE

Lieder und Geschichten aus mittelalterlichen Klöstern
www.montalbane.de
Eintritt: 10 €

 

Donnerstag, 14.06.18, 19:00 Uhr
„PERSPEKTIVEN UND AUFGABEN DER DENKMALPFLEGE IM BURGENLANDKREIS“
Vortrag von Guido Siebert (Naumburg / Berlin)
In Zusammenarbeit mit dem Saale-Unstrut-Verein für Kulturgeschichte und Naturkunde e.V.
www.saale-unstrut-verein.de

 

Sonntag, 15.07.18, 19:30 Uhr
KURRENDE-KONZERT
Leitung: Pfr. Michael Greßler

 

Sonntag, 09.09.18
TAG DES OFFENEN DENKMALS
SHARING HERITAGE – ENTDECKEN, WAS UNS VERBINDET

Das Europäische Kulturerbejahr

 

Donnerstag, 13.09.18, 19:00 Uhr
„DIE HOSSFELDS – KUNST UND ARCHITEKTUR FÜR NAUMBURG“
Vortrag von Wolfgang Lührs (Naumburg)
In Zusammenarbeit mit dem Saale-Unstrut-Verein für Kulturgeschichte und Naturkunde e.V.

 

Samstag, 22.09.18
MORITZTAG

 

Samstag, 29.09.18, 15.00 Uhr
Abschluss der Offenen Kirche

Ottonenland
Sachsen-Anhalt

VON DER PERIPHERIE ZUR ZENTRALREGION IN EUROPA

Die Eröffnung findet am 1. Juni gemeinsam mit dem Beginn der Offenen Kirche statt und läuft bis 29. Juli. Es handelt sich um eine Tafelausstellung des "Zentrums für Mittelalterausstellungen am Kulturhistorischen Museum Magdeburg".

www.mittelalterausstellungen.de



Die Italiener von Naumburg

Francesco Albani und die Gemälde aus St. Moritz
Ausstellung des Fördervereins Moritzkirche Naumburg e.V.

Erlöser auf Augenhöhe Francesco Albani-Zyklus in Naumburg

Von Kai Agthe

Wie es leuchtet! Zumindest auf drei von 15 frühbarocken Gemälden des italienischen Meisters Francesco Albani (1578-1642), die zur Ausstattung der Moritzkirche in Naumburg zählen und jüngst restauriert wurden. Seit 1913 befindet sich der Bilderzyklus von Christus, Maria und Johannes dem Täufer sowie den zwölf Aposteln in der Domstadt. Jetzt ist er in einer Ausstellung in der Galerie Schlösschen am Markt zu sehen, und zwar in Augenhöhe und nicht wie an ihrem angestammten Platz in St. Moritz viele Meter über dem Betrachter. mehr lesen auf http://www.mz-web.de/

Öffnungszeiten | Moritzkirche

1. Juni - 22. September // Do. - So. 14.00 - 17.00 Uhr

Kontakte für Besichtigungen und Führungen außerhalb der Öffnungszeiten:

Wolfgang Gaßmann - 03445 - 77 53 84

Geschichte | Moritzkirche

Nach der Legende soll sich Mauritius als Anführer einer ägyptischen Legion in römischen Diensten geweigert haben, an der Christenverfolgung teilzunehmen. Daraufhin musste er mit seiner Legion etwa im Jahre 297 im heutigen St. Maurice (Schweiz) den Märtyrertod sterben.

11. Jh. Gründung des Klosters
1119 Umwandlung in ein Augustiner-Chorherrenstift
um 1230 Entstehung einer Triumphkreuzgruppe (Kopien im Seitenschiff)
um 1260 Umbau nach einem Brand: aus der älteren Bauphase erhalten sind der Südturm und die Wand des nördlichen Seitenschiffs
13. Jh. Vesper-Glocke: älteste der vier Kirchenglocken
um 1500-10 Neubau im spätgotischen Stil
1504 Altarmensa (laut Inschrift)
1521 Einzug der Reformation
1544 Aufhebung des evangelischen Klosters durch den Kurfürsten und Verkauf an die Stadt; Abriss von Konventsgebäuden und Kreuzgang; St. Moritz wird Gemeindekirche
1705-21 Umgestaltung im barocken Stil; Einbau der Fenster im Seitenschiff; Ausmalung mit blauweißen Ornamenten
1863-65 Neubau des Nordturms
1880 Einbau der Gerhardt-Orgel (Merseburg); neogotische Innengestaltung mit Orgelempore, Gestühl, Kanzel und Taufstein
1957 Chorfenster von Gerhard Olbrich
1992-93 Renovierung des Innenraums; Aufstellung eines zweiten Altars nahe der Kanzel

Presse | Pressespiegel